Back to top
Donnerstag
21.
September 2017
abgelaufen

9. Jahrestagung der IPV-Akademie - Die Fachtagung zu Themen der Alters- und Gesundheitsvorsorge

 

Am 21. September fand unsere 9. Jahrestagung der IPV-Akademie  - Die Fachtagung zu Themen der Alters- und Gesundheitsvorsorge, traditionell im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin statt. 


Auch in diesem Jahr konnten wir wieder regen Zuspruch verzeichnen. Trotz erstmalig anfallenden Tagungsgebühren besuchten uns rund 200 interessierte Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verbänden.


Die getroffene Referenten- und Themenauswahl der Jahrestagung wurde von den Teilnehmern durchweg sehr positiv bewertet.  

 

 

Im Folgenden hat der IPV für Sie die Beiträge der Referenten zusammengefasst.

Weiterbildungszeit

5 Weiterbildungszeit
5
Info
gut beraten

Die IPV-Akademie ist akkreditierte Bildungseinrichtung im Rahmen der Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft „gut beraten“.Für die Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie {{WBP}} Weiterbildungsminuten.

Max. Teilnehmerzahl

300

Datum/Uhrzeit

Donnerstag, 21. September 2017

Beginn: 11:00 Uhr
Ende: ca. 17:00 Uhr mit anschließendem get-together

Veranstaltungsort

Haus der Deutschen Wirtschaft

Unsere Top-Location der IPV-Jahrestagung befindet sich direkt an der Spree in der Breite Straße 29, 10178 Berlin.

In Google-Maps anzeigen
Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest
Prof. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ifo Institut

Die Europäische Wirtschaft: Aktuelle Lage und Perspektiven für die Zukunft

Prof. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ifo Institut, gab einen fundierten Einblick in die Wirtschaftslage Europas im Herbst 2017. Sein Fazit war positiv: Die Folgen des Brexit werde die deutsche Wirtschaft und die Arbeitnehmer treffen, aber die Kosten seien begrenzt. Einbußen in Deutschland von geschätzten 10 Mrd. EUR wären signifikant, aber tragbar. Die Erholung der Konjunktur in Europa werde den Boom in Deutschland weiter vorantreiben.

Ausführlicher Bericht

Alexander Gunkel, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, BDA e.V.
Alexander Gunkel Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V.

Wahlprogramme der Parteien zur Gesundheits- und Rentenpolitik

Alexander Gunkel aus der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) beschrieb wesentliche Standpunkte und Unterschiede der Gesundheits- und Rentenpolitik aus den Wahlprogrammen der großen Parteien. Er resümierte, dass insbesondere die Sozialversicherung einem stetigen Wandel unterläge und dem Druck der Herausforderungen durch den demographischen Wandel ausgesetzt sei. Aus Sicht der BDA fehlten den Parteien insgesamt aber Antworten bei der Finanzierbarkeit der Vorschläge.

Ausführlicher Bericht

Prof. Dr. Mathias Ulbrich, JT 2017
Prof. Dr. Mathias Ulbrich, LL.M. Professor für Wirtschaftsrecht, Hochschule Schmalkalden

Herausforderung Betriebsrentenstärkungsgesetz: Die wichtigsten Neuerungen der bAV

Prof. Dr. Mathias Ulbrich, Professor für Wirtschaftsrecht an der Hochschule Schmalkalden und Kenner der Materie, präsentierte die wichtigsten Neuerungen des BRSG für die betriebliche Altersversorgung (bAV) und gab seine Einschätzung zu den Erfolgsaussichten des Gesetzes. Insgesamt, so sein Fazit, stärke das BRSG besonders die herkömmliche bAV. Für das Sozialpartnermodell gebe noch viele Unzulänglichkeiten und offene Fragen.

Ausführlicher Bericht

Prof. Dr. med. Christian E. Elger
Professor Dr. Elger, Direktor der Klinik für Epileptologie in Bonn

Marketing aus der Sicht des Neurowissenschaftlers

Prof. Dr. Elger, Direktor der Klinik für Epileptologie in Bonn, gab uns einen Einblick in die unbewusste Beeinflussung des menschlichen Gehirns. Seine Ansätze, untermauert von Fallbeispielen und Experimenten, sollen eine Ergänzung zu bisherigen Marketingmethoden schaffen. Hier ist die Rede von Neuromarketing, das sich auf die Prinzipien des Entscheidungsverhaltens beziehe. Die Hirnforschung sei sicher nicht im Stande das Marketing zu revolutionieren. Beachte man aber entscheidende Erkenntnisse, könne eine Evolution des Marketings entstehen.

Ausführlicher Bericht

Urs Meier
Urs Meier ehemaliger Fußballschiedsrichter, Fußballexperte und Motivationscoach

Zwischen den Fronten - Entscheidungen unter Druck

Urs Meier, langjähriger FIFA-Schiedsrichter und Fußballexperte, zeigte Parallelen der Entscheidungsfindung in der Schiedsrichterei und bei Führungskräften der Wirtschaft auf. Mit bildlichen Anekdoten aus seiner Karriere veranschaulichte er seine Thesen rund um Entscheidungen unter Druck. Er zog Bilanz, dass bei allem, was eine Führungskraft tue, Visionen und Taten gebraucht werden; beides zusammen könne die Welt verändern. Urs Meier beendete seinen Vortrag im Sinne Sepp Herbergers: Nach einer Entscheidung ist vor einer Entscheidung, die sofort wieder eine Entscheidung erfordere.

Ausführlicher Beitrag

Profitieren Sie von den Vorteilen einer IPV-Mitgliedschaft

  • Attraktive Tarife bei unseren Versicherungspartnern
  • Kostenfreie und qualifizierte Rechtsberatung
  • Schutz bei Schicksalsschlägen
  • Aktive Gesundheitsvorsorge
  • Vergünstigte Preise für Seminare und Veranstaltungen
  • Besondere Leistungen für Firmen und Verbände
12€ Jahresbeitrag
12Jahresbeitrag