Back to top

IPV-Report Fachkräftemangel

Artikel aus dem Journal online 01-2020

Sie wollen dem Fachkräftemangel begegnen und der Mitarbeiterfluktuation vorbeugen?
In unserem aktuell aufgelegten Report „Fachkräftemangel“ lesen Sie, wie Sie sich die betriebliche Alters- und Gesundheitsvorsorge als Instrument der Mitarbeitergewinnung und -bindung nutzen können.

IPV-Report: Dem Fachkräftemangel begegnen (05/2020)
IPV-Report "Dem Fachkräftemangel begegnen"

Dem Fachkräftemangel begegnen

 

Die betriebliche Alters- und Gesundheitsvorsorge zur Mitarbeitergewinnung und -bindung

Die deutsche Bevölkerung schrumpft und altert. Das bedeutet für die Wirtschaft: Einer immer älter werdenden Bevölkerung stehen immer weniger junge Berufstätige gegenüber. Diese demografische Entwicklung wird durch den sich parallel dazu vollziehenden Wandel der Wirtschaftsstruktur noch weiter verschärft. Und obwohl der Fachkräfteengpass bereits in vielen Branchen der deutschen Wirtschaft angekommen ist und auch die Bundesregierung zum Handeln auffordert, wird das Problem gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen immer noch unterschätzt.

Doch welche Möglichkeiten haben Unternehmen, effektiv Fachkräftesicherung und -gewinnung zu betreiben?

Personalpolitische Instrumente, wie beispielsweise Entlohnung, Aus- und Weiterbildung, Führungsstil und Arbeitsbedingungen, werden von den Unternehmen bereits vielfach genutzt. In diesem Kontext darf die betriebliche Altersversorgung (bAV) sowie die betriebliche Krankenversicherung (bKV) nicht unberücksichtigt bleiben. Welche Anreize Betriebsrenten und betriebliche Gesundheitsvorsorge für Arbeitnehmer und Arbeitgeber bieten und wie ein Unternehmen damit seinen Fachkräftebedarf sichern kann, soll im Folgenden erläutert werden. 

IPV-Report "Dem Fachkräftemangel begegnen"

IPV-Report: Dem Fachkräftemangel begegnen (05/2020)
Alle IPV-Journal online ansehen