Back to top

Qualifiziert und kompetent im Krisen-Management
Werden Sie „Zertifizierte(r) GmbH-Geschäftsführer(in)“

Sind Sie bereits als Unternehmensführer(in) tätig oder möchten Sie es werden? Als zertifizierter GmbH-Geschäftsführer können Sie wichtige Wissenslücken schließen und sind damit fit für die Früherkennung und die Bewältigung von Unternehmenskrisen.

Das Weiterbildungsangebot des BV ESUG wird als Präsenzlehrgang angeboten. An insgesamt 6 Tagen unterteilt in 2 Module werden durch kompetente Referenten wesentliche Inhalte zu Themen der rechtlichen Anforderungen an Unternehmensführung in Krisen, Krisenfrüherkennung, sowie Sanierungsstrategien vermittelt. Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat des Deutschen Instituts für angewandtes Insolvenzrecht (DIAI) mit einer Gültigkeitsdauer von zwei Jahren*.

Melden Sie sich an und erhalten Sie mit Ihrer IPV-Mitgliedschaft 25 % Vergünstigung auf die Teilnahmegebühr.

Umfangreiche Informationen erhalten Sie auf folgenden Webseiten:

www.bv-esug.de

www.diai.org

*Damit Ihr Zertifikat erneut um zwei Jahre verlängert wird, ist es erforderlich, das erlangte Wissen zu vertiefen und einen Weiterbildungsnachweis über 10 Stunden zu erbringen.

Inhalte in zwei Modulen

Modul 1

  • Teil 1 – Einführung
  • Teil 2 – Organschaftlicher Status des GmbH-Geschäftsführers

Bestellung, Zuständigkeit, Faktische Geschäftsführung, Beendigung des Geschäftsführeramtes, Entlastung und Generalbereinigung, Unternehmensleitung, Vertretung, Gesellschaftsrechtliche Aufgaben und Pflichten

 

  • Teil 3 – Der GmbH-Geschäftsführer im gesellschaftsrechtlichen Umfeld

Organisatorische Aufgaben, Informations- und Einsichtsrechte der Gesellschafter, Kompetenzen von Aufsichtsorganen, Treuepflichten

 

  • Teil 4 – Grundpflichten und Basiswissen

Buchführung,- Rechnungslegungs- und Steuerpflichten, Basiswissen Projektmanagement und Führungstechniken

 

  • Teil 5 – Die arbeitsrechtliche Stellung des GmbH-Geschäftsführers

Ausgestaltung des Anstellungsvertrages, Zuständigkeit, Fremdgeschäftsführung, Gesellschafter-Geschäftsführer, Sozialversicherungspflichten, Vergütung, Versorgung und soziale Absicherung, Beendigung der Geschäftsführerstellung

 

  • Teil 6 (I) – Der Geschäftsführer in Krise und Insolvenz

Sofortmaßnahmen in der Insolvenz des Kunden, Praxisfälle aus der Sicht eines Oberstaatsanwaltes, Praxisfall, Versicherungsschutz, D & O Versicherungen

Modul 2

  • Teil 6 (II) – Der Geschäftsführer in Krise und Insolvenz

Bankenberichtswesen und integrierte Unternehmensplanung, Umgang mit Banken vor und in der Krise, Dokumentation innerhalb und außerhalb der Krise, Sanierungsoptionen und Sanierungsstrategien, Eigenverwaltung und Schutzschirmverfahren, Praxisfall StaRUG, Arbeitsrecht in Sanierung und Insolvenz, Verhandlungsstrategien mit den Stakeholdern

 

  • Teil 7 – Vermögensabsicherung und Haftungsminimierung: Gefahren erkennen und richtig schützen

Asset Protection: Besser vordenken als nachdenken, Anfechtung nach der Insolvenzordnung und dem Gläubigeranfechtungsgesetz, Strafbarkeitsrisiken im Zusammenhang mit dem Beiseiteschaffen von Vermögen und deren Behandlung im Beratungsgespräch Dr. Olaf Hiebert, Nichtigkeit wegen Sittenwidrigkeit (§ 138 BGB) von Rechtgeschäften zur Vermögenssicherung, Gestaltbare Rechtsverhältnisse, Vermögenschutzmaßnahmen die nicht oder nur beschränkt helfen

Weitere Vorteile für Firmen und Verbände

Veranstaltungen zum Thema Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer für Firmen und Verbände

Donnerstag
20
Juni 2024
verfügbar
10:30 - 12:00 Uhr

Dieses Online-Seminar gibt einen Überblick über die Altersversorgung von selbständig Gewerbetreibenden und Freiberuflern. Es orientiert sich am „Drei-Schichten-Modell“ und legt neben den Möglichkeiten in der betrieblichen Altersversorgung auch einen Schwerpunkt auf Personengruppen, denen dieser Zugang üblicherweise verwehrt ist. So kommt auch die Basisrente sowie die Absicherung biometrischer Risiken zur Ansprache. Ergänzt durch veranschaulichende Praxisbeispiele wird auch auf mögliche relevante Änderungen in der Gesetzgebung eingegangen.

Veranstaltungsdetails

Bildungszeit

85 Weiterbildungsminuten
85
Info
gut beraten

Die IPV-Akademie ist akkreditierte Bildungseinrichtung im Rahmen der Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft „gut beraten“.Für die Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie {{WBP}} Weiterbildungsminuten.

Dienstag
03
September 2024
verfügbar
10:30 - 12:00 Uhr

Es werden die gesetzlichen Regelungen zum Scheidungsfall für alle Durchführungswege in der betrieblichen Altersversorgung aufgezeigt. Dabei werden die Auswirkungen des Versorgungsausgleichs für Arbeitgeber, Versorgungsträger und für die (ehemaligen) Ehepartner dargestellt.

Veranstaltungsdetails

Bildungszeit

85 Weiterbildungsminuten
85
Info
gut beraten

Die IPV-Akademie ist akkreditierte Bildungseinrichtung im Rahmen der Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft „gut beraten“.Für die Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie {{WBP}} Weiterbildungsminuten.

Dienstag
10
September 2024
verfügbar
10:30 - 12:00 Uhr

Die Gesellschafter-Geschäftsführer-Versorgung in der Krise
Restrukturierung von Versorgungszusagen

Corona-Pandemie und Ukraine-Krieg und die damit verbundene deutliche Einschränkung des Wirtschaftslebens führten bei vielen Unternehmen zu starken Umsatzeinbußen und hohen finanziellen Belastungen. Zur Aufrechterhaltung der Liquidität reduzieren viele Unternehmer ihre eigene Vergütung und machen zur erforderlichen Kostensenkung auch vor der eigenen Altersversorgung nicht halt.

Veranstaltungsdetails

Bildungszeit

85 Weiterbildungsminuten
85
Info
gut beraten

Die IPV-Akademie ist akkreditierte Bildungseinrichtung im Rahmen der Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft „gut beraten“.Für die Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie {{WBP}} Weiterbildungsminuten.