Back to top

Industrie-Pensions-Verein
Der neutrale Ansprechpartner für Ihre Vorsorge!

An alle aufstrebenden Unternehmer, Leistungsträger und Selbstständige, an Freiberufler und Verbände: Wir unterstützen Sie dort, wo Fragen offen bleiben. Neutral, kompetent und aktuell.

An Altersvorsorge wollen Sie noch gar nicht denken? Wir zeigen Ihnen wie Sie heute schon das Morgen absichern.
Der Industrie-Pensions-Verein: Exklusive Leistungen, Vergünstigungen und unabhängige Beratung zum Thema Alters- und Gesundheitsvorsorge.

Klingt kompliziert? Dann bleiben Sie doch noch ein wenig bei uns und schauen sich unsere Leistungsbereiche an.

Tel. 030 206732-0

Sie erreichen uns telefonisch:

Mo. bis Do. 08:00 - 16:30 Uhr

Freitag 08:00 - 14:30 Uhr

Mehr Hinzuverdienst bei vorgezogener Altersrente

Mehr Hinzuverdienst bei vorgezogener Altersrente

Mit dem Sozialschutz-Paket I vom 27. März 2020 hat die Bundesregierung die Grenze eines möglichen Hinzuverdienstes neben einer vorgezogenen Altersrente deutlich erhöht. Ziel ist es, die Weiterbeschäftigung oder die Wiederaufnahme einer Arbeit nach Renteneintritt zu erleichtern. Die Erhöhung gilt befristet bis zum 31.12.2020. Anstelle von 6.300 EUR ist bis dahin ein Hinzuverdienst in Höhe von 44.590 EUR im Jahr möglich.

Arbeitnehmer, die die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bezug einer Altersrente für (besonders) langjährig Versicherte mit Versicherungszeiten von 35 bzw. 45 Jahren erfüllen und sowieso Ende des Jahres oder Anfang des nächsten Jahres in Rente gehen wollten, sollten überprüfen, ob sie bereits jetzt die Rente beantragen.

So kann beispielsweise ein Rentner, der ab 01. Juli 2020 eine Altersrente bezieht, im Schnitt monatlich 7.431,67 EUR hinzuverdienen. Erst Entgelte, die diese Grenze überschreiten werden zu 40 % an die Altersrente angerechnet.

Zu beachten ist, dass ein vorgezogener Rentenbeginn zu einem Abschlag von 0,3 % je Monat des vorzeitigen Bezugs führen kann. Der Hinzuverdienst, für den Rentenversicherungsbeiträge entrichtet werden, wirkt sich jedoch wieder rentensteigernd aus. Auch kann der Abschlag durch eine Ausgleichszahlung gemindert werden.

Gern helfen wir Ihnen Ihren Renteneintritt zu planen, sprechen Sie uns an.

Aktuelle Regelungen in der Pflege

Corona-Pandemie: Aktuelle Regelungen in der Pflege

Die Corona-Pandemie wirkt sich auf alle Bereiche des täglichen Lebens aus. Davon sind natürlich auch Pflegebedürftige und ihre pflegenden Angehörigen betroffen. Daher hat der Gesetzgeber verschiedene Maßnahmen verabschiedet, die zur Entlastung und zum Schutz der Pflegenden und Pflegebedürftigen dienen sollen.

So wurden die Vorgaben zum vorgeschriebenen Beratungsbesuch nach § 37 Abs. 3 SGB XI im Rahmen der häuslichen Pflege gelockert. Auch erfolgt die Begutachtung bei erstmalig beantragten Leistungen zur Pflegeversicherung ohne Hausbesuch durch den Gutachter. Stattdessen wird der Anspruch auf einen Pflegegrad anhand der Aktenlage geprüft und eine telefonische Begutachtung mit dem Pflegebedürftigen oder einer Pflegekraft im Rahmen eines strukturierten Interviews geführt. Weiterhin erstattet die Pflegeversicherung für Verbrauchshilfsmittel wie beispielsweise Einmalhandschuhe statt bisher 40 EUR nun 60 EUR. Diese und weitere Maßnahmen gelten bis zum 30. September 2020.

Hier (https://www.pflegeberatung.de/corona) erhalten Sie weitere Informationen zu den neuen Regelungen.

Haben Sie Fragen zum Thema Pflege? Dann rufen Sie uns an unter 030 206732-148.

bild_rossbach_oos.png

Interview mit Gundula Roßbach
Aktuelles zur gesetzlichen Rentenversicherung

Für die meisten Bürger in Deutschland ist die gesetzliche Rentenversicherung die wichtigste Säule der Altersvorsorge. Welche finanziellen Auswirkungen die Corona-Krise aktuell auf die Rentenversicherung hat, beantwortet die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund dem Vorstand des IPV Veit Oos, so: „Die laufende Auszahlung der Renten ist gesichert“. Zum Interview

adobestock_332888104.jpeg

Kurzarbeit – Auswirkungen auf betriebliche Altersversorgung und Entgeltumwandlung

Durch die weltweite Corona-Pandemie und die getroffenen staatlichen Eindämmungsmaßnahmen ist das Wirtschaftsleben in Deutschland aktuell deutlich eingeschränkt. Dies führt in vielen Betrieben zu erheblichen Umsatzeinbußen und Auftragsrückgängen bis hin zur vorläufigen Einstellung des Geschäftsbetriebes.

Um Arbeitnehmern nicht kündigen zu müssen, die nach der Beendigung der Krise wieder dringend benötigt werden, gibt es das Instrument der Kurzarbeit. Wie Kurzarbeit funktioniert und welche Auswirkungen sich daraus für Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Zusammenhang mit der betrieblichen Altersversorgung ergeben, stellen wir kurz dar. Mehr erfahren

Kurzarbeitergeld und PKV

Kurzarbeitergeld und PKV
Versicherungsstatus und Beitragszuschuss des Arbeitgebers zur privaten Krankenversicherung des Arbeitnehmers

Die wirtschaftlichen Folgen der weltweiten Corona-Pandemie zwingen immer mehr Arbeitgeber dazu, das Instrument der Kurzarbeit in Ihren Betrieben einzusetzen. Für die Arbeitnehmer in Kurzzeitarbeit bedeutet dies eine vorübergehende Reduzierung des Arbeitsentgelts, welche zum Teil durch das Kurzarbeitergeld wieder ausgeglichen werden soll. Lesen Sie hier, wie sich Kurzarbeit auf den Versicherungsstatus des privat krankenversicherten Arbeitnehmers und auf dessen Anspruch auf Beitragszuschuss durch den Arbeitgeber auswirkt. Mehr erfahren

GmbH-Führerschein 25 % Vergünstigung
*Profitieren Sie von Ihrer IPV-Mitgliedschaft und erhalten Sie 25 % Vergünstigung auf die Teilnahmegebühr.

Qualifiziert und kompetent im Krisen-Management
Machen Sie Ihren GmbH-Führerschein und werden Sie „Zertifizierte(r) GmbH-Geschäftsführer(in)“

Mit dem GmbH-Führerschein können Sie wichtige Wissenslücken schließen und sind damit fit für die Früherkennung und die Bewältigung von Unternehmenskrisen. Mit dem Abschlusszertifikat in der Tasche wissen Sie, wie Sie richtig handeln, um Pflichtverletzungen zu vermeiden. Profitieren Sie von den Vorteilen Ihrer IPV-Mitgliedschaft und erhalten Sie 25 % Vergünstigung auf die Teilnahmegebühr für den Präsenzlehrgang! Mehr erfahren

fotolia_37383312_m_marco2811.jpg

Durchbruch bei der Krankenversicherungspflicht
Betriebsrentner werden entlastet

Bei der Auszahlung von Betriebsrenten wird bisher immer der volle allgemeine Beitragssatz zur Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) fällig. Der Industrie-Pensions-Verein e.V.  hatte immer wieder darüber berichtet und auch die Politik bei verschiedenen Anlässen damit konfrontiert. Nun wird ein Freibetrag zu einer deutlichen Entlastung der Betriebsrentner führen. Endlich! Mehr erfahren

Unsere Vorteile kurz und knapp im Video erklärt:

In diesem Video finden Sie einen kleinen Einblick in die Leistungsbereiche des Industrie-Pensions-Vereins! Detaillierte Informationen rund um die Mitgliedschaft finden Sie unter unseren Vorteilen.

Überzeugt? Dann werden Sie jetzt Mitglied!

Die nächsten Veranstaltungen der IPV-Akademie
Unsere Seminare und Tagungen zum Thema Alters- und Gesundheitsvorsorge - Mitglieder erhalten Sonderkonditionen!

Donnerstag
10
September 2020
verfügbar
Beginn: 10:30 Uhr
Ende: 12:00 Uhr

In diesem Webinar soll das Praxiswissen für die bAV im Durchführungsweg Direktversicherung erworben werden. Von der Darstellung des Versorgungsbedarfs, über die drei Möglichkeiten der steuerlichen Förderung und die sozialversicherungsrechtliche Behandlung, bis zu den besonderen Vorteilen, die die Direktversicherung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer bietet, werden die Inhalte mit Hilfe von praktischen Beispielen vermittelt. Was ist bei Erteilung der Versorgungszusage, Arbeitgeberwechsel und bei Renteneintritt zu beachten? Wie kann der Arbeitgeber seine Haftungsrisiken minimieren? Auf diese Fragen sollen die Antworten gegeben werden.

Veranstaltungsdetails

Bildungszeit

90 Weiterbildungsminuten
90
Info
gut beraten

Die IPV-Akademie ist akkreditierte Bildungseinrichtung im Rahmen der Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft „gut beraten“.Für die Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie {{WBP}} Weiterbildungsminuten.

Donnerstag
17
September 2020
ausgebucht
10:00 - 17:00 Uhr - mit anschließendem get-together

Bildungszeit

270 Weiterbildungsminuten
270
Info
gut beraten

Die IPV-Akademie ist akkreditierte Bildungseinrichtung im Rahmen der Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft „gut beraten“.Für die Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie {{WBP}} Weiterbildungsminuten.

Dienstag
22
September 2020
verfügbar
Beginn: 10:30 Uhr
Ende: 11.30 Uhr

Die betriebliche Krankenversicherung
Wettbewerbsvorteil im Fachkräftemangel

Durch die demographischen Herausforderungen kommt es bereits heute in vielen Branchen und Regionen zu einem Fachkräftemangel. Dieser Trend wird sich in den nächsten Jahren verstärken. Der Unternehmenserfolg hängt entscheidend von den Mitarbeitern ab. Die betriebliche Krankenversicherung ist eine Chance für Arbeitgeber und Personalverantwortliche, Mitarbeiter zu binden und zu motivieren sowie geeignete Fachkräfte zu finden.

Veranstaltungsdetails

Bildungszeit

60 Weiterbildungsminuten
60
Info
gut beraten

Die IPV-Akademie ist akkreditierte Bildungseinrichtung im Rahmen der Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft „gut beraten“.Für die Teilnahme an diesem Seminar erhalten Sie {{WBP}} Weiterbildungsminuten.

Akademie

Aktuelle Publikationen